item2

 

item4Angelika Runkel

Hundetrainerin und Assistenzhundetrainerin

(Zertifiziert nach IHK sowie nach §11 TierSchG)

Mitglied im BHV

(Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)

Mistelweg 36

50226 Frechen

Mobil: 0173 / 5357530

@: angelika.runkel(at)teamhunde.de

Copyright © 2014 - TeamHunde.de

Impressum

item6

Über mich

Eindeutige und verständliche Kommunikation als Basis für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund; das ist meine Philosophie.

Es ist nicht einfach zu lernen, wie man den Hund lesen und verstehen kann und seine verschiedenen Signale, die er durch Körperhaltung, Gesten und Handlungen zeigt, zu erkennen.

Wie sich der Hund in den verschiedensten Situationen verhalten wird, weiß man nur, wenn man seine Signale richtig erkennen und deuten kann.

Auch der Hundehalter gibt dazu, meist natürlich vollkommen unbewusst, viele unterschiedliche und oft falsche Signale an seinen Hund.

Einmal durch sein eigenes, unbewusstes Verhalten und sehr oft auch über die Kommunikation mit seinem Hund über die Leine!

Er hat oft schon Angst oder Bedenken vor der Begegnung mit anderen Hunden und der nächsten Konfrontation!

Unbewusst gibt er aber über seine Anspannung, sein eigenes Verhalten, die falschen Signale an den Hund

Wenn also der Hundehalter die Signale seines eigenen Hundes nicht deuten kann und er dazu noch unbewusst die falschen Signale an seinen Hund gibt, kommt es logischerweise sehr häufig zu Problemen, zu unerwünschten Verhaltensweisen und leider auch zu brenzligen Situationen.

Mit diesem Wissen über die bewussten und unbewussten Signale von Mensch und Hund, kann man sehr viele Problemverhalten bereits im Ansatz erkennen und sehr einfach lösen!

Oft werden solche Problemverhalten dann mit den verschiedensten Mitteln und Hilfsmitteln angegangen, können aber so gar nicht gelöst werden!

Wenn man sich nicht die Ursache, die Signale, sowie auch die Kommunikation zwischen Hund und Mensch anschaut, diese analysiert und erkennt, sondern lieber direkt an den Symptomen arbeitet und herum probiert, ... kann es nichts werden!

Die manchmal schon fast verzweifelten Hundehalter, haben oft schon mehrere Hilfsmittel, Hundeschulen oder Hundetrainer ausprobiert aber keine Besserung bei dem Verhalten ihres Hundes erreicht!

Mir ist es wichtig, nicht an der momentanen Situation zu arbeiten, sondern als Erstes "das Ursprungsverhalten" und die Fehler dieses aktuell gezeigten und unerwünschten Verhaltens, zu erkunden und zu analysieren.

Wenn ich diese Verhaltensweisen erkannt habe und ändere, folgt der Hund, oft sogar sehr schnell und ohne große Einwirkungen!

Viele Hundehalter sagen mir bereits nach dem ersten Training: „Wie einfach und schnell sie doch bereits einen Erfolg gesehen haben!“ und dass sie so einfache und auch logische Dinge gelernt haben, die sie aber weder irgendwo nachlesen konnten, noch von einem anderen Hundetrainer oder in einer Hundeschule je gehört haben!

Ich verzichte bei meiner Arbeit auf jegliche Gewalt oder starke Einwirkung auf den Hund! Ich arbeite über Kommunikation und mit positiven Verstärkern. Motivation über Futter und Spiel machen nur einen kleinen Teil der riesigen Möglichkeiten aus.

Ich arbeite mit den Hundehaltern Zuhause, in ihrem häuslichen Umfeld oder auch dort, wo die Probleme bestehen.

Wir Menschen müssen erst mal wieder lernen etwas mehr „hündisch“ zu denken und uns in unseren eigentlich “wölfischen” Hund zu versetzen!

Wenn wir Menschen das gelernt haben, können wir auch mit unserem Hund kommunizieren, damit er uns überhaupt versteht und weiß, was wir von ihm wollen oder auch nicht wollen, anstatt immer wieder mit neuen Hilfsmitteln und neuen Ausbildungsmethoden an und mit unserem Hund zu arbeiten.

Ich bin ordentliches Mitglied im BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.) und bin auch staatlich geprüft nach IHK. (Siehe Zertifikate unten)

Zertifikate: (klick zum vergrössern)

item1